Feuerwerk der Experimente beim Info-Nachmittag der Realschule Vechelde am 31.03.2017

Grundschüler zeigten besonderes Interesse an den Naturwissenschaften

Trotz frühsommerlicher Temperaturen folgten zahlreiche Besucher aus den umliegenden Grundschulen der Einladung der REALSCHULE  VECHELDE, um vor Ort mehr über die Schulform, Bildungsangebote und Abschlüsse zu erfahren. Die bunte Mischung aus spektakulären Experimenten sowie einem breiten Angebot zum aktiven Ausprobieren machte den Grundschülern sichtlich viel Spaß.

(Feuerwerk im Chemieraum: Chemielehrer Hans-Jürgen Meyer zeigt interessierten Besuchern Wasserstoffexperimente)

„Lasst uns leben wie ein Feuerwerk- oh- oh“, schallt es aufmunternd durch die Aula. Nach dem Begrüßungslied des Flötenensembles rockt die Schulband zum Auftakt der Veranstaltung. Pia und Lisa (9 und 10Jahre) singen begeistert den Refrain mit. Nach einer kurzen Ansprache der Schulleiterin Claudia Rühmann machen sich die neugierigen Viertklässler ohne Eltern auf den Erkundungsweg durch die weiterführende Schule.

Ein buntes Programm sorgte dabei für reichlich Abwechslung: Gleich nebenan in der Sporthalle konnte man sich herrlich austoben. Im Werkraum gab es jede Menge zu hobeln; kreativ ging es beim Basteln und Malen in den Fachräumen zu. Danach durften die Grundschüler im Sani-Raum am eigenen Leib erfahren, was es heißt, in die „Stabile Seitenlage“ gebracht zu werden. Richtig viel Spaß hatten die angehenden Realschüler am Experimentieren im Physik- und Chemieraum. Lukas (10Jahre) kommt gerade aus dem Chemieraum und warnt die Kinder der nächsten Gruppe: „Da musst du aufpassen, dass  dir nicht die Ohren wegfliegen- besser gut zuhalten!“

Leiser geht es im Biologieraum zu, wo verschiedene Organe genauer betrachtet werden konnten. Instrumente ausprobieren durfte man im Musikraum, während richtiges Streiten und Versöhnen bei den Schüler-Mediatoren Thema war.

Während die Kinder unterwegs waren nutzen ihre Eltern in zahlreichen Gesprächen die Gelegenheit, sich einen Eindruck vom Schulleben zu verschaffen oder auch den gut sortierten Skikeller aufzusuchen.