Info-Nachmittag für Viertklässler und ihre Eltern an der Realschule Vechelde am 02.03.2018

Am 02.03.2018 haben wieder zahlreiche Grundschüler mit ihren Eltern in der Realschule Vechelde geschnuppert. Die Teilnahme an den Mitmachangeboten war enorm. So konnten die Schüler eigene Produkte im Kunstraum, im Werkraum und in Textil herstellen. In der Sporthalle konnten sich die Kinder austoben, sie lernten die Schulsanitäter und ihre Arbeit kennen, probierten verschiedene Instrumente im Musikraum aus und durften im Physik- und Chemieraum experimentieren. Auch die Schüler-Mediatoren haben den neugierigen Viertklässlern von ihrer Arbeit berichtet.

Während die Kinder, geführt von Fünftklässlern, neugierig die Schule erkundeten, haben sich Eltern und andere Angehörige einen Eindruck vom Schulleben verschafft. Die einzelnen Fachbereiche stellten sich vor und in zahlreichen Gesprächen mit Lehrkräften und der Schulleitung haben sich die Eltern interessiert informiert.

Weitere Bilder: Info-Nachmittag der Realschule Vechelde am 02.03.2018

„Schacht Konrad“ Besichtigung der 10. Klassen

Für die Besichtigung des zukünftigen Atommüllendlagers „Schacht Konrad“ mussten die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen zünftiges Grubenkleidung tragen. Unter Tages in über 1000m Tiefe entpuppte sich die Tour bei Temperaturen um 30°C als ein aufregendes Abenteuer.

Klasse 10a
Klasse 10c

Einladung zum Info-Nachmittag der Realschule Vechelde am 2. März

Realschule lädt Grundschulabgänger mit ihren Eltern zum Schnuppern ein

Aus erster Hand können sich Grundschüler und ihre Eltern bei der Informationsveranstaltung am Freitag, den 02.03.2018 ab 16.00Uhr über die  Realschule Vechelde  informieren.

Alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen aus den umliegenden Grundschulen sind herzlich eingeladen gemeinsam mit ihren Eltern mehr über die Schulform sowie Bildungsangebote und Abschlüsse zu erfahren.

Continue reading Einladung zum Info-Nachmittag der Realschule Vechelde am 2. März

Besuch vom Polizisten

Rainer Röcken besuchte die Realschule Vechelde, um Schülern der fünften und sechsten Klassen einige Informationen zum Verhalten mit ihrem Handy, im Besonderen mit WhatsApp zu geben.

Auch der Punkt Mobbing wurde thematisiert und den Kindern die Folgen solch einer Straftat deutlich gemacht. Akzeptieren und Respektieren von Mitmenschen, ein freundlicher und netter Umgang im ganzen Leben und besonders in der Schule waren ein wichtiger Inhalt dieses Besuchs. Außerdem hatten die Kinder viel Zeit für Fragen und am Ende wussten alle, dass was einmal im Netz gelandet ist, nie vergessen wird.

Selbstverteidigung für die Fünftklässler der Realschule Vechelde

Auch in diesem Jahr konnten unsere beiden fünften Klassen mit großzügiger Unterstützung des weißen Rings und der Eltern der Kinder an einem zweitägigen Training zum Thema „Selbstverteidigung und Sicherheit“ teilnehmen. Stephan Cavelmann vermittelte den Kindern engagiert in vier Theoriestunden neue Einblicke in ihre Wünsche, ihr Verhalten und deren Konsequenzen. Es folgten sechs Stunden mit praktischen Übungen in der Turnhalle, in denen das Hauptaugenmerk auf Selbstbehauptung, Teamfähigkeit und Persönlichkeitsentwicklung lag.

Die Kinder haben in den beiden Tagen viele neue Einblicke über sich und ihre Mitschüler erlangt und voller Begeisterung viele der Übungen auch gleich zuhause an ihren Eltern und Geschwistern erprobt.

zur Bildergalerie

Projektwoche REdUSE vom 01.- 03.11.2017

Realschüler machen sich Gedanken über nachhaltigen Umgang mit Ressourcen

Vechelde. (kvc) Moderator Jürgen Lohfink spricht die Realschüler während des multimedialen Vortrags direkt an: „Diese Rohstoffe, die wir nutzen. – Wo kommen die denn her?“ Ein Raunen geht durch die Aula der Realschule in Vechelde. Unterstützt wird die Multivision „REdUSE“ (eine von der UNESCO offiziell anerkannte Maßnahme zur UN Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“) durch ansprechende Texte, Sound- und Bildeffekte, Grafiken sowie verschiedene Kurzfilme, die Technikerin Nora Korff auf der Großleinwand ins rechte Licht rückt. „Ziel ist es, Jugendlichen das Wissen und die Handlungskompetenz für einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen der Erde zu vermitteln.“, erklärt Lohfink. „Seit November 2015 sind wir mit unserer Kampagne ‚REdUSE – Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde‘ bundesweit an Schulen in Deutschland im Einsatz“, erläutert Korff. „Unsere Präsentation trifft den Lebensalltag der Jugendlichen, denn es werden Themen behandelt, mit denen sich junge Menschen täglich auseinander setzen.“ Tobias (15J): „Es  ist interessant -und zugleich erschreckend- zu erfahren, welche Ressourcen in welchem Zeitraum verbraucht sind, wenn wir so weitermachen.“

Vortrag führt ins Thema ein

„Mit dieser Veranstaltung führen wir in unsere diesjährigen Projekttage ein, was hoffentlich zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen motiviert“, erklärt Schulleiterin Claudia Rühmann. „Jugendliche nutzen modernste Informationstechnik und tauschen dabei schnell ihre Geräte aus. Unsere Projekttage sollen informieren, aber vor allem Lösungsvorschläge bieten. Wichtig ist dabei, dass wir uns konkrete Gedanken zu Abfallvermeidung und Mülltrennung in unserer Schule machen.“ Zum besseren Verständnis des umfassenden Themenbereiches gibt es drei altersgemäße Schwerpunkte: So erfahren die 5. und 6. Klassen viel über den Rohstoff Papier, die Siebt- und Achtklässler sprechen über Nachhaltigkeit, Ressourcen- und Umweltschutz bei Kunststoffen, während es im 9. und 10.Jahrgang zusätzlich um die soziale Verantwortung z.B. bei Elektroschrott geht.

Continue reading Projektwoche REdUSE vom 01.- 03.11.2017

Projektwoche „REdUSE“ – Tagesausflug der Klasse 9a am 02.11.17

In der über die Multivision „REdUSE“ eingeleitete Projektwoche beschäftigten sich die Schüler der Realschule Vechelde mit ihrem Umgang mit den Ressourcen der Erde.

Dieses Thema hat die Klasse 9a zum Anlass genommen, um am Stichkanal zwischen Denstorf und der Schleuse in Wedtlenstedt Müll zu sammeln und diesen der Wiederverwertung zuzuführen.
Zum Recycling wurden 182 Glasflaschen und 7 Säcke mit Kunststoff und Metalldosen gebracht.
Zusätzlich haben die Schüler zwei große Säcke mit Restmüll entsorgt.
(Sascha Hermes)

Mutige Fünftklässler klettern im Hochseilgarten

Vechelde (kvc)

Beim Klettern im Hochseilgarten erleben Kinder ein echtes Abenteuer. Die Erfahrung im Kletterpark fördert ihre Koordination, da die Körperwahrnehmung gezielt trainiert wird. Beim Klettern werden v.a. Gleichgewichts- Körper- und Tastsinn, angesprochen.

Doch es geht hierbei nicht nur um motorische Aufgaben.
„Im kognitiven Bereich lernen die Kinder beim Klettern sich zu konzentrieren, ihre Handlungen zu planen und Regeln einzuhalten“, so Konrektor Sascha Hermes. Er hat das Projekt an die Realschule geholt und sich gemeinsam mit Realschullehrerin Sarah Laser zum zertifizierten Hochseilgarten-Trainer (ERCA- Zertifikat) ausbilden lassen. So  begleiten beide an zwei Vormittagen die 5. Klassen der Realschule in den  Kennel-Kletterpark nach Braunschweig und sorgen gemeinsam für die Sicherheit der Kinder. Beide stehen mit Helm und Seilen in voller Klettermontur zwischen den jungen Realschülern und geben  kurze, eindeutige Anweisungen.

Continue reading Mutige Fünftklässler klettern im Hochseilgarten